Deutschland

Das grüne Band III – Nordteil

Grosse und kleine Gewässer prägen das Bild des Grünen Bandes im Norden. Ein riesiges Biosphärenreservat kreuzt unseren Weg. Von der Lutherstadt Wittenberg im Osten von Sachsen-Anhalt bis nach Lauenburg vor den Toren Hamburgs hat die „Flusslandschaft Elbe“ den Schutzstatus der UNESCO erhalten.

Grenzfluss Aller

Man muss das Navi schon ein bisschen quälen, wenn man nördlich der BAB 2 dem Grenzverlauf zwischen Niedersachsen und Sachsen-Anhalt folgen will. Ab Saalsdorf, nur wenige km Luftlinie vom alten Grenzübergang bei Helmstedt, markiert der Lauf des kleinen Flusses „Aller“ die Grenze. Die Besonderheiten des Grünen Bandes sind hier weniger die spektakulären Highlights als vielmehr die gewachsenen Ortschaften, das grün erhaltene Landschaftsbild und das natürliche unbegradigte Flussbett.

Nordöstlich von Wolfsburg kreuzt die Grenze den Mittellandkanal, durchquert die von Gräben durchzogene Ohre-Niederung und folgt kleinen Flüssen und Gräben ins Wendland. Der Stellplatz am Gartower See ist wunderschön gelegen, in Fussentfernung zum Ort und kostenlos.

Biosphärenreservat Elbtalaue

In Schnackenburg gibt es ein Grenzmuseum und wenig östlich das Dreiländereck Niedersachsen – Sachsen Anhalt – Brandenburg. Ab hier folgt das grüne Band der Elbe eine Strecke stromabwärts. Die UNESCO hat 1979 das Urstromtal der Elbe als Biosphärenreservat anerkannt, eine einzigartige Flusslandschaft, die hier vom Wechselspiel von Elbüberflutungen und Rückzug des Stroms gekennzeichnet ist. Eine enorme Artenvielfalt konnte erhalten und sogar ausgebaut werden, Kraniche, Gänse und Enten, Wiesenvögel wie Kiebitz und Brachvogel- Hier leben von Aussterben bedrohte Brutvögel, Bekassine und Kampfläufer (die heissen wirklich so), und die äusserst seltene Uferschnepfe konnte neu angesiedelt werden. Der Aussichtsturm am Hafenbecken von Schnackenburg empfiehlt sich für eine Übersicht über den Ort und ein Stück des Flusses.

Hitzacker

Die Stadt Hitzacker liegt im Wendland an der Grenze zwischen Lüneburger Heide und Elbtalaue. Die Altstadt ist ruhig und überschaubar, das Fachwerk ist liebevoll restauriert. Der Aussichtspunkt am Weinberg bietet einen weiten Ausblick über die Stadt und das Elbetal.

Im Wendland gehen die Uhren ein bisschen langsamer als anderswo. Wer den Zeitgewinn für einen Museumsbesuch nitzen will, dem sei Das alte Zollhaus empfohlen, ein bildschönes Fachwerkhaus und eines der ältesten Gebäude der Stadt. Dort werden neben Exponaten zur Geschichte der Stadt wechselnde Ausstellungen gezeigt, die die Erinnerung an die Teilung Deutschlands und das Leben beiderseits der Elbe lebendig halten wollen.

Blick vom Weinberg auf Hitzacker

Zwischen Elbe und Jeetzel hat die Stadt für Wohnmobile einen Parkplatz für Übernachtungen freigegeben – kostenlos und in Fussentfernung zur Altstadt. Hier trifft sich alle Welt, und es ist immer noch Platz genug. Von der Brücke gleich nebenan kann man mit etwas Glück die Biber beobachten, die sich hier angesiedelt haben, und zur Elbe hin ist Platz für lange Spaziergänge.

Rüterberg

Auf der anderen Elbseite, nicht weit von der Elbbrücke der Bundesstrasse 191, gibt es einen aussergewöhnlichen kleinen Ort mit aussergewöhnlichen Menschen.

Rüterberg blickt auf eine bewegte Geschichte zurück. Das Dorf grenzt an an je zwei Seiten an Niedersachsen und an Mecklenburg-Vorpommern. Aufgrund der Vorschriften der DDR zur Grenzsicherung war es seit 1967 von Sperranlagen umgeben und weder vom Osten noch vom Westen her frei zugänglich. In einem mutigen Schritt erklärten sich die Einwohner auf einer Versammlung in Anwesenheit der Volkspolizei am 8. November 1989 zur unabhängigen „Dorfrepublik Rüterberg“. Nur einenTag später fiel in Berlin die Mauer.

Der private Stellplatz liegt mitten im Ort, zur Strasse hin durch einen Zaun und Büsche abgetrennt. Man steht in grüner Umgebung und absolut ruhig, die Strasse ist kaum befahren.

Biosphärenreservat Flusslandschaft Elbe

Blick vom Elwkieker am Elbberg bei Boizeburg auf die Elbe

Am Elbberg in Boizenburg (Koordinaten 53.375142, 10.693908) gibt es am Informationszentrum für das Biosphärenreservat eine sehens- und hörenswerte Ausstellung des Landes Mecklenburg-Vorpommern, in der die für Mitteleuropa einmalige Flussauenlandschaft der Elbe erläutert und in Bild und Ton dokumentiert wird. Ein Aussichtsturm, der „Elwkieker“, ermöglicht einen Überblick über das Elbetal, das an dieser Stelle stark von den Gezeiten geprägt ist.

Biosphärenreservat Schaalsee

Bootshaus am Schaal-See in Zarrentin

Nur wenige Kilometer nordöstlich von Boizenburg schliesst das Biosphärenreservat Schaalsee an. Die Grenze verlief vom südlichen Westufer mitten durch den See, der vom Osten her kaum zugänglich war. Die Halbinsel Kampenwerder durfte nur von Grenzsoldaten betreten werden, und so blieb die Natur Natur weitestgehend ungestört. Das gesamte Gebiet um den Schaalsee ist real grünes Band, der See umgeben von Naturschutzgebieten, Wald und Feldern und in unaufdringlicher Weise für den Tourismus erschlossen. Ein Platz zum Durchatmen.

Mehr dazu und auch Stellplätze gibt’s im Artikel Biosphärenreservat Schaalsee.

Weiter nach Norden zieht sich das grüne Band am Ratzeburger See entlang, vorbei an Lübeck und durch die Palinger Heide zur Mündung der Trave. Der Ratzeburger See und die Kreisstadt Ratzeburg ist ein touristisches Highlight mit mehreren Stell- und Campingplätzen. Wir haben uns einen Wanderparkplatz bei Schmilau ausgesucht, am Schaalseekanal, der den Salemer See mit dem Ratzeurger See verbindet.

Das Nordende des grünen Bandes soll nicht vergessen werden. Wir haben es Corona-bedingt diesmal nicht geschafft, holen es aber nach, sobald Reisen wieder einfacher ist. An dieser Stelle nur soviel: Die Trave-Mündung scheint vielversprechend!

Unsere Stellplätze:

Stellplatz Gartow
Adresse Springstr. 88.
29471 Gartow
GPS 53.028439, 11.452517
Webseite: touren.wendland.elbe.de
Gelände Schotter
Umgebung Gartower See
Preis kostenlos
Frischwasser
Strom
Grauwasser
Chemietoil.
Restaurant 100 m
Einkauf 300 m
Stellplatz Bleichwiesen Hitzacker
Adresse 29456 Hitzacker,
Marschtorstrasse
GPS 53.149568, 11.051143
Webseite: www.elbtalaue.de
Gelände eben, asphaltiert
Umgebung Altstadt, Elbe, Jeetzel
Preis kostenlos
Frischwasser ja
Strom ja
Grauwasser ja
Chemietoil. ja
Restaurant 300 m
Einkauf 800 m
Stellplatz Rüterberg
Adresse 19303 Rüterberg,
Ringstr. 2
GPS 53.151827, 11.184246
Webseite: wohnmobil-rueterberg.de
Gelände eben, sandig,
mit Gras bewachsen
Umgebung Elbe, Wald
Preis 7,00
Frischwasser ja
Strom ja
Grauwasser ja
Chemietoil. ja
Restaurant 6 km
Einkauf 7 km
Stellplatz Wanderparkplatz Schmilau
Adresse Salemer Strasse,
23911 Schmilau
GPS 53.659850, 10.787464
Webseite:
Gelände Schotter, Gras
Umgebung Schaalseekanal
Preis kostenlos
Frischwasser
Strom
Grauwasser
Chemietoil.
Restaurant 3 km
Einkauf 6,1 km

Das Wohnmobil auf die Tour vorbereiten:

Was muss mit?

Hier haben wir eine Checkliste zusammengestellt als kleines Hilfsmittel, bevor es los geht. Irgendwas vergisst man immer. Aber man kann doch dafür sorgen, dass es zumindest nichts Wichtiges ist.

Schreibe einen Kommentar