Über uns


Einmal im Jahr solltest du einen Ort besuchen, an dem du noch nie warst
.

Dalai Lama

Reisen bildet, sagt man. Und das gilt ganz sicher für uns. Wir freuen uns, wenn wir neue Plätze kennenlernen, etwas Neues erleben und andere Menschen treffen. Wir sind daher weniger die Leute, die jedes Jahr an denselben Ort zurück kommen. Und wir bleiben auch nicht während des ganzen Urlaubs auf einem Platz. Nach einer Zeit ziehen wir weiter.

Dabei gibt es durchaus Orte, da wollen wir wieder hin. Vielleicht nicht im nächsten Jahr, aber dann eben später. Wenn man allerdings tatsächlich Jahre später wieder hin kommt, ist der Ort nicht mehr der gleiche. Und oft hat sich genau das verändert, was den Charme ausmachte und die Erinnerung daran, die uns wieder hin gezogen hat. Also auf zu neuen Zielen!

Dabei benutzen wir alle Verkehrsmittel, allerdings nur ungern das Flugzeug. Man kommt von A nach B, sieht aber nichts wirklich und hat auch nie wirklich Zeit. Ein Urlaub per Flugzeug beginnt für uns mit Verspätung.

Selten genug sind wir mit der Bahn gefahren. Eine Bahnreise dauert einen Tag länger, aber man kann in Ruhe arbeiten, reden oder entspannen. Unsere Motorradtouren fingen oft am Bahnhof Altona an. Mit dem Autoreisezug bis Italien oder Südfrankreich, ein entspannter Abend im Abteil mit einem leckeren Essen und einer Flasche Rotwein, Ankunft am nächsten Vormittag – das ist ein perfekter Einstieg in die Reise, und der Urlaub beginnt gleich bei der Abfahrt.

Unser liebstes Verkehrsmittel ist das Wohnmobil. Da ist man am unabhängigsten, zeitweise sogar autark, und kann gleichzeitig weit genug reisen, um neue Orte kennen zu lernen. Auch manche Fotos können nur so entstehen. Unsere Erfahrungen, die wir dabei machen, wollen wir gerne teilen.

Wenn ich in den meisten Artikeln von „wir“ schreibe, meine ich meine Reisepartnerin und mich. Und Paco.

Meine Reisepartnerin ist meine Frau Ute, ich heisse Markus. Wir fahren zusam-men weg wann immer wir können. Wir planen die Reisen gemeinsam. Ich bin mehr für das „Wohin“ zuständig und Ute ist diejenige, die das „Wie“ der Etappen gestaltet. Ausser mit Ute bin ich zu Fototouren auch alleine unterwegs oder mit Gruppen.

Paco ist ein Mischlingshund, halb Collie, halb Deutscher Schäferhund. Er ist der Erste im Auto, wenn es losgeht, und immer neugierig. Zuhause bleiben muss er selten, dann ist er bei seiner Schwester in der Nachbarschaft. Es geht im gut da, aber richtig glücklich ist er nur, wenn das Rudel zusammen ist. Egal wo.