Stellplätze

Schaalsee

38 Jahre lang lag der Schaalsee im Sperrgebiet der Grenze, die die DDR und die Bundesrepublik trennte. Heute verbindet das Grüne Band die Länder Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern, und der Schaalsee liegt als Perle mitten drin.

Die staatlich verordnete Zwangspause für menschliches Leben im unzugänglichen Grenzgebiet gab dem Leben der Natur einmalige Möglichkeiten zur Entfaltung. Mit der Vereinigung von Ost und West konnten auch die Schutzgebiete „Naturpark Lauenburgische Seen“ auf der Westseite und der sich östlich anschliessende „Naturpark Schaalsee“ zusammen wachsen. So wurde ein Naturparadies erhalten. Im Jahr 2000 wurde seitens der UNESCO dieses 310 qkm grosse Gebiet als Biosphärenreservat anerkannt.

Urwaldähnliche Buchen- und Bruchwälder prägen die biotop- und artenreiche Landschaft, zahlreiche Seen, dazu kulturabhängige Ökosysteme wie Weideland, Feuchtwiesen und Äcker. Der Naturschutz ist dezent und doch gegenwärtig. Eine Zersiedlung konnte vermieden werden.

Schaalsee Camp

Den unmittelbarsten Zugang zur Natur finden Camper auf dem Schaalsee-Camp, einem Campingplatz mit mehreren Stellplätzen im Nordwesten des Sees am Schaalseekanal, dem Übergang zum Pipersee. Die Betreiber halten den Platz in gepflegtem und doch naturnahen Zustand. Von hier sind Kanutouren möglich. ein Wanderweg führt an beiden Seen entlang. Der Platz hat uns begeistert.

Restaurants finden sich nach 3 km in fast jeder Richtung. Wer es gerne zünftig haben will, fährt in die 6 km entfernte Kutscherscheune. Schade, dass der „Fuchsbau“ geschlossen hat. Das Restaurant lag direkt gegenüber dem Campingplatz und bot saisonale Gerichte aus regionaler Küche an. Wir hoffen auf eine baldige Wieder-Eröffnung.

Zarrentin

In Zarrentin ist das Verwaltungszentrum des Biosphärenreservats, und da ist auch der einzige kostenlose Stellplatz am Schaalsee. Es ist ein Parkplatz ohne alles, aber direkt am Seebad und nahe am Pahlhuus, dem Informationszentrurm des Biosphärenreservats.

Der Parkplatz ist von 8 – 18 Uhr kostenpflichtig. Da es aber der einzige Parkplatz in Zarrentin ist, auf dem eine grössere Anzahl von Wohnmobilen vernünftig stehen kann, empfiehlt es sich, nach 8 Uhr morgens den Euro pro Stunde einzusetzen und in Ruhe zu frühstücken, einen Rundgang zu machen und einen Blick ins Pahlhuus zu werfen. Der Tageshöchstsatz beträgt 5 Euro.

Lassahn

Auf der Ostseite des Schaalsees liegt die Ortschaft Lassahn, eigentlich ein Stadtteil von Zarrentin. Vor dort geht eine kleine Strasse zur Stintenburg-Insel. Auf die Insel selber kann man nur zu Fuss gehen, aber auf dem Weg dahin ist der Parkplatz am Klopstockweg. Es ist kein ausgewiesener Stellplatz, man steht frei.

Winter am Schaalsee

Der Untergrund ist Rasengitter, man steht also sicher, auch bei Nässe. Zum Schaalsee sind es 200 m, näher kommt man mit dem WoMo nicht ran. In unmittelbarer Nähe wächst eine Jahrhunderte alte Eiche, die „Klopstockeiche“. Wir haben hier über Silvester gestanden, weil wir mit Paco das Hamburger Feuerwerk meiden wollten. Der Sternenhimmel ist sensationell.

Alternativen

Es gibt nur einen offiziellen Stellplatz am Schaalsee, den in Zarrentin. Campingplätze haben wir weitere angesehen, aber nicht ausprobiert, und können sie auch nicht empfehlen. Teilweise sind sie von Dauercampern geprägt, teilweise weniger schön oder gar nicht gepflegt. Eine Alternative wäre noch der aufs Modernste eingerichtete Natur-Campingplatz Salemer See, der direkt am Salemer See liegt. Der schliesst nordwestlich an den Piper-See an, und der wiederum nördlich an den Schaalsee. Die Preise sind recht hoch, wir haben den Platz nicht ausprobiert. Er könnte sich jedenfalls für V&E anbieten.

Freies Campen

ist eine gute Alternative. In Deutschland erlaubt ist bekanntlich das Ausruhen zur Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit. Das kann auch eine Übernachtung sein.

Damit eine solche Übernachtung nicht den Unmut von Anwohnern oder Ordnungshütern erregt, sollten die wichtigsten Regeln eingehalten werden:

  • Nicht auf Privatgrund oder auf forstwirtschaftlich oder landwirtschaftlich genutzten Flächen parken
  • nicht „campen“, nur parken. Also Stühle und Tisch im Auto lassen und die Markise nicht ausfahren.
  • nur eine Nacht bleiben
  • keinen Müll zurücklassen.

Idealer Weise wird man so parken, das niemand gestört wird. Auch in Deutschland gilt im Grunde, dass ein weniger auffälliges Übernachtungsverhalten die grösseren Aussichten hat, toleriert zu werden.

Mehr Informationen zum Biosphärenreservat Schaalsee und eine Karte zum Download gibt es hier Biosphärenreservat Schaalsee

Das Land Mecklenburg-Vorpommern informiert über Sehenswürdigkeiten und Ausflugsziele UNESCO Biosphärenreservat

Stellplatz Schaalsee-Camp
Adresse Sterleyer Heide 2, 23883 Sterley
GPS 53.640209, 10.858333
Webseite: www.kanu-center.de/
Gelände Gras, Wald
Umgebung Schaalseekanal, Wanderweg
Preis € 5,00
Frischwasser ja
Strom ja
Grauwasser
Chemietoil. ja
Restaurant 3 km
Einkauf 10 km
Stellplatz Zarrentin
Adresse Wolfsschlucht, 19246 Zarrentin
GPS 53.545986, 10.926430
Webseite: www.zarrentin.de
Gelände Gras
Umgebung Schaalsee, Badestrand
Preis nachts kostenlos
Frischwasser
Strom
Grauwasser
Chemietoil.
Restaurant 500 m
Einkauf 1 km
Stellplatz Parkplatz am Klopstockweg
Adresse Klopstockweg, 19246 Zarrentin- Lassahn
GPS 53.594330, 10.953136
Webseite:
Gelände Beton Grasgitter
Umgebung Schaalsee
Preis kostenlos
Frischwasser
Strom
Grauwasser
Chemietoil.
Restaurant 1,6 km
Einkauf 9 km

Nichts vergessen?

Packliste für Wohnmobile

Schreibe einen Kommentar