Fotowissen

Bessere Fotos

Fotografieren heisst „Schreiben mit Licht“. Schon der griechische Wortstamm macht deutlich: Das Licht ist die entscheidende Grundvoraussetzung der Fotogafie, ohne geht gar nichts.

Natürlich gibt es schöneres und nicht so schönes Licht, warmes Abendlicht oder graue Tage, und manchmal gibt es einfach wenig Licht. Der Fotografie steht ein weites Spektrum zur Verfügung. Doch nicht jedes Licht eignet sich für jeden Zweck. Um die Kirschblüte im Frühjahr zu fotografieren brauchst du vor allem Farbe, für Fernsichten Klarheit, für Portraits muss das Licht weich sein.

Du kannst fast jedes Licht für deine Zwecke nutzen, etwa um Stimmungen einzufangen oder Details herauszuarbeiten. Das Licht ist aber nur das Eine. Richtig gut werden Fotos mit dem kreativen Umgang mit Gestaltungsmitteln, Hilfsmitteln und Technik. Hier wollen wir dir bei den wichtigsten Fragen mit Wissen und Erfahrung zur Hand gehen.

Gefällt dir der Beitrag? Dann unterstütze uns doch. Wir finanzieren diese Webseite mit der Vermittlung von Bestellungen über Affiliate-Links. Wenn du unsere Links für Bestellungen nutzt, erhalten wir eine kleine Provision. Am Preis ändert sich nichts, und wir können weiter interessante neue Beiträge einstellen. Alle Affiliate Links sind mit einem * gekennzeichnet.

Auf dieser Seite werden Grundlagen der Fotografie, Fragen der Bildgestaltung, der Aufnahmetechnik und der nachträglichen Effektanalyse nach und nach bearbeitet. Ein paar fotografische Hilfsmittel braucht man auch, um mit unterschiedlichen Aufnahme- und Lichtsituationen zurecht zu kommen. Dazu gibt es bei allen Beiträgen Tipps in der rechten Spalte.

Übersicht über die bisher erschienenen Artikel:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.